Dokumentarisches Jugendtheater

Meist für die Dauer von einem Jahr erforschen Jungendgruppen mit unserem künstlerischen Team aus Performer:innen und Theatermacher:innen ein aktuelles Thema – 2020/2021 ist unser Motto „Revolte!“ Dabei begleiten wir insgesamt über 50 Jugendliche in wöchentlichen Treffen dabei, über Interviews und eigene Recherchen Material zusammenzutragen, und zu einem Drehbuch zu verarbeiten.

Es werden Fragen gestellt wie: Müssen wir uns auf etwas festlegen oder uns von der Gesellschaft auf eine Herkunft, eine Zugehörigkeit, ein Geschlecht, eine sexuelle Orientierung, einen Beruf festlegen lassen? Ist Identität beweglich? Wofür lohnt es sich, eine Revolte anzuzetteln und womit fängt man an?

Um die Themen zu vertiefen, bringen wir die jungen Teilnehmenden mit Zeitzeug:innen und Aktivist:innen zusammen, beispielsweise mit Shoah-Überlebenden, Antirassist:innen, Feminist:innen oder Klimaaktivist:innen. Wir kämpfen auf diese Weise gegen Rechtsradikalismus und stärken die Demokratiefähigkeit unserer Jugendlichen. Theaterpädagogische Arbeit unterstützt sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und stärkt ihnen den Rücken, dem Leben offen zu begegnen.

Schreiben Sie uns

Wir freuen uns schon

auf Ihre Ideen!

Wir laden an einem Projekt interessierte Leiter:innen von Theater-AGs, Literaturkursen oder Jugendzentren herzlich ein, sich mit uns für ein persönliches Gespräch in Verbindung zu setzen!

Aktuelles Projekt

“Revolte!”

Mehr
2020

#Warum bist du Romeo?

Mehr
2019 / 2020

The Future Of Europe

Mehr
2019

Womit beginnt ein Krieg?

Mehr
2019

Neues Europa

Jugendprojekt

Mehr